Virtuelle Rundgänge in Sachsen-Anhalt

Magdeburg. MK/LSA. Sachsen-Anhalts Museen sowie seine schönsten Parks und Gärten lassen sich nun auch vom Sofa aus erkunden. 360°-Panoramen und virtuelle Spazier- und Rundgänge durch Museen und Kultureinrichtungen ermöglichen es, die Kulturlandschaft Sachsen-Anhalts im Rundblick zu genießen. 

Das ehemalige Zisterzienserkloster Michaelstein im Harz ist ein Ort kultureller Vielfalt, an dem sich Natur, Klostergeschichte und Musik an der Straße der Romanik vereinen.
Zum virtuellen Rundgang

Wer Mittelalter erleben will, ist auf Burg Falkenstein genau richtig. Trutzig und von dichten Wäldern umgeben überblickt sie, wie es sich für eine richtige Burg gehört, von einer Anhöhe aus das ganze Selketal. Das Selketal gehört zu den schönsten Landschaften in Sachsen-Anhalt. Selten sind Natur und Architektur so vereint wie hier: Hoch über der Selke erhebt sich mit dem Falkenstein eine der eindrucksvollsten Burgen im Harz. Seit dem 12. Jahrhundert hat sie alle Zeitläufe überdauert. Ihre wechselvolle Geschichte kann in mehr als 30 Ausstellungsräumen auf rund 1000 qm Fläche erlebt werden. Eng verknüpft ist die Burg mit der Entstehung des „Sachsenspiegels“, dem bedeutendsten deutschsprachigen Rechtsbuch des Mittelalters…
Zum virtuellen Rundgang

Gute Musik hören (oder Bücher lesen) kann man bei schönen Wetter und unter Beachtung der Empfehlungen zur Eindämmung Pandemie natürlich auch in Gärten. Wer einen Gartenbesuch plant, kann sich zum 20. Jubiläum der Gartenträume vorbereitend mit 360°-Panorama-Rundblicken einige Impressionen ansehen.
Zum virtuellen Rundgang

Der Naumburger Dom trägt seit 2018 den Titel UNESCO-Welterbe. Die größte Anziehungskraft übt der Westchor mit seinen zwölf Stifterfiguren aus. Eine dieser Figuren gilt als das Sinnbild für die „schönste Frau des Mittelalters“: Die Markgräfin Uta.
Zum Rundgang durch den Naumburger Dom