Regierungserklärung: Haseloff appelliert an Sachsen-Anhalter Corona-Regeln zu befolgen

aktuelle Nachrichten

Magdeburg. STK/MK/LSA. Mit einer Regierungserklärung im Landtag von Sachsen-Anhalt hat Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff um Verständnis für die von der Landesregierung beschlossenen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus gebeten und zugleich an die Bürgerinnen und Bürger in Sachsen-Anhalt appelliert, die Maßnahmen zu befolgen.

„Nunmehr zählen das Verhalten und die Disziplin von uns allen, aller Bürgerinnen und Bürger Sachsen-Anhalts. Ich bitte Sie, helfen Sie mit, das Virus nachhaltig zurückzudrängen, das unser Leben nunmehr bereits ein Dreivierteljahr bestimmt. Sie können auch dazu beitragen, indem Sie auf nicht zwingende Reisen im Inland und im Ausland verzichten. Ebenso appelliere ich an Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber uns in unserem Bemühen, dadurch zu unterstützen, dass Sie im Zeitraum vom 16. Dezember bis zum 10. Januar Betriebsferien ansetzen oder großzügige Home-Office-Lösungen ermöglichen. Lassen Sie uns diese Herausforderung gemeinsam bewältigen“, so Haseloff.

Der Ministerpräsident verwies darauf, dass sich die 7-Tage-Inzidenz in Sachsen-Anhalt seit Ende Oktober verdreifacht hat. Momentan seien die Versorgungsstrukturen zur Versorgung von Covid-19-Patienten zwar noch ausreichend, wenn der Zuwachs an Infektionen nicht gestoppt werde, sei im Januar jedoch mit einer deutlichen Verschlechterung zu rechnen.

Ich bin mir durchaus bewusst, dass diese Regelung für viele Mitbürgerinnen und Mitbürger zur Folge hat, dass das Weihnachtsfest nicht in dem sonst gewohnten Rahmen stattfinden kann. Dies ist jedoch zwingend notwendig, wenn das Fest der Liebe, der Hoffnung und der Zuversicht nicht zum Katalysator für einen noch viel stärkeren Anstieg der Infiziertenzahlen und somit für eine deutliche Zunahme der Zahl verstorbener Mitmenschen werden soll“, erklärte Haseloff.