Straße zwischen Dahlenwarsleben und Hohenwarsleben im Lk. Börde wird saniert

Nachrichten Halle (Saale)

Magdeburg. MLV/LSA. Am kommenden Donnerstag (17.09.) beginnen auf der Landesstraße (L) 47 zwischen Dahlenwarsleben und Hohenwarsleben im Landkreis Börde Bauarbeiten.

Für mehr als 105.000 Euro wird der rund zweieinhalb Kilometer lange Abschnitt saniert. Dabei wird ein Dünnschichtbelag in Kaltasphaltbauweise auf die vorhandene Deckschicht aufgebracht. Die erforderlichen Arbeiten dauern voraussichtlich eine gute Woche – planmäßig bis zum 25. September. Eine Vollsperrung ist dafür nicht notwendig. Der Verkehr wird mittels Ampelschaltung an der Baustelle vorbeigeführt.

Hintergrund
Ein Dünnschichtbelag im Kalteinbau wird zweilagig eingebaut und besitzt eine spätere Gesamtdicke von ein bis anderthalb Zentimetern. Neben einer verbesserten Griffigkeit verlängert ein Dünnschichtbelag die Nutzungsdauer von Asphaltdecken um mehrere Jahre. Vorteilhaft sind darüber hinaus die schnelle Bauzeit und die – daraus resultierend – vergleichsweise geringen Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmer. Bereits nach etwa 30 Minuten kann die fertig verlegte Schicht wieder befahren werden. Da keine Fräsarbeiten an der vorhandenen Deckschicht notwendig sind und somit kein Fräsgut anfällt, gilt diese Erhaltungsbauweise zudem als ressourcen- und umweltschonend.