Anstieg der Baugenehmigungen um 31,6 % zu Jahresbeginn 2021

Baustelle Rohbau Neubau

Halle. Statistisches Landesamt/LSA. Die Zahl genehmigter Bauvorhaben an Wohn- und Nichtwohngebäuden kletterte in den ersten 3 Monaten 2021 auf 1.324. Darin waren 947 Neubauprojekte inbegriffen. Wie das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt mitteilt, erreichte der Zuwachs gegenüber dem Vorjahreszeitraum insgesamt 31,6 % und beim Neubau sogar 48,7 %.

Der Aufschwung erfasste alle wesentlichen Gebäudearten. Genehmigt wurden 1.127 Wohngebäude (+35,6%) – darunter Neubau 809 (+52,6 %), 197 Nichtwohngebäude (+12,6 %) – darunter Neubau 138 (+29,0 %).

Mit den genehmigten Bauvorhaben werden 1.253 Wohnungen errichtet (+12,4 %), darunter 1.115 (+31,2 %) im Neu-bau. Bei den Wohngebäuden erreichten die veranschlagten Kosten der Bauwerke pro Quadratmeter Wohnfläche 1 658,6 Euro (Vorjahreszeitraum 1.579,0 Euro). Bei den Nichtwohngebäuden lagen die Kosten pro Quadratmeter Nutzfläche bei 1.242,4 Euro (Vorjahreszeitraum 924,8 Euro).