Zahl der Schulanfänger*innen stieg in Sachsen-Anhalt um 0,9 %

Aktuelles

Halle. Statistisches Landesamt/LSA. Zu Beginn des Schuljahres 2020/21 wurden nach vorläufigen Ergebnissen der amtlichen Schulstatistik in Sachsen-Anhalt 18 411 Kinder eingeschult. Wie das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt mitteilt, waren das im Vergleich zum Vorjahr 165 bzw. 0,9 % mehr Kinder. In den beiden Vorjahren sanken die Einschulungszahlen leicht um -0,3 % bzw. -0,4 %.

An den Grundschulen wurden im Schuljahr 2020/21 insgesamt 17 685 Schülerinnen und Schüler eingeschult (+75 bzw. +0,4 %). Die Freien Waldorfschulen schulten im Vergleich zum Vorjahr nahezu unverändert 117 Mädchen und Jungen ein. An den Förderschulen im Land wurden 606 Kinder eingeschult (+90 bzw. +17,4 %).

Aus Gründen der statistischen Geheimhaltung sind die Absolutwerte auf ein Vielfaches von 3 gerundet. Die Summe der gerundeten Werte kann von der ebenfalls gerundeten Gesamtsumme abweichen. Die Summe der auf Grundlage der gerundeten Ausgangswerte berechneten Anteilswerte kann von 100 % abweichen.