Sachsen-Anhalt: 2015 Festsetzung positiver Steuermessbeträge für 1/3 der steuerpflichtigen Gewerbebetriebe

Halle. Statistisches Landesamt/LSA. In Sachsen-Anhalt waren 2015 insgesamt 83 179 steuerpflichtige Gewerbebetriebe ansässig. Wie das Statistische Landesamt mitteilt, wurden darunter für 1/3 der Unternehmen im Rahmen der Festsetzungen durch die Finanzämter positive Steuermessbeträge ermittelt. Insgesamt wurden auf 6,58 Mrd. EUR Gewerbeerträge 0,23 Mrd. EUR positive Steuermessbeträge festgesetzt.

Die meisten steuerpflichtigen Gewerbebetriebe mit positivem Steuermessbetrag waren in Sachsen-Anhalt in den Wirtschaftsabschnitten Baugewerbe (6 561), Handel einschließlich Instandhaltung und Reparatur von Kfz (5 698) und Verarbeitendes Gewerbe (2 821) tätig. Zusammen erzielten die Unternehmen dieser 3 Wirtschaftsabschnitte 37 % der Gewerbeerträge insgesamt und auch 37 % der positiven Steuermessbeträge. Im Vorjahr belief sich der Anteil dieser 3 Wirtschaftsabschnitte an den Gewerbeerträgen und den Steuermessbeträgen noch auf jeweils 52 %.

Jeder 10. Gewerbebetrieb in Sachsen-Anhalt mit positivem Steuermessbetrag wurde als Personengesellschaft geführt. Auf diese entfielen 44 % der positiven Steuermessbeträge insgesamt. Weitere 40 % der Steuermessbeträge wurden für Gewerbebetriebe in den Rechtsformen einer Kapitalgesellschaft festgesetzt. 1/4 der Gewerbebetriebe in Sachsen-Anhalt war 2015 als Kapitalgesellschaft tätig.

Die Gewerbesteuerstatistik ist eine sogenannte Sekundärstatistik, die die Daten aus dem Festsetzungsverfahren zum Gewerbesteuermessbetrag auswertet. Die Aufbereitung der Daten im Statistischen Landesamt kann erst nach Ablauf der Frist zur Abgabe der Gewerbesteuererklärungen beim Finanzamt und der entsprechenden Festsetzung der Steuermessbeträge beginnen, weshalb die Ergebnisse für 2015 erst jetzt vorliegen. Die Gewerbesteuerstatistik bildet die Steuermessbeträge, welche auf der Grundlage verschiedener Angaben in den Gewerbesteuererklärungen berechnet werden, ab.