Rund 2,75 Mio. Euro für 5-monatige Sanierung der B2 bei Wittenberg

Baustelle

Magdeburg. MLV/LSA. Am kommenden Montag (03.05.2021) beginnen an der Bundesstraße (B) 2, südlich der Lutherstadt Wittenberg, Bauarbeiten zur komplexen Fahrbahn- und Brückensanierung.

„Täglich 16.000 Fahrzeuge haben hier in den vergangenen 20 Jahren deutliche Spuren hinterlassen“, erklärte Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel vor Beginn der Sanierungsmaßnahme. Insgesamt würden nun rund 2,75 Millionen Euro investiert, um den vielbefahrenen Abschnitt zwischen dem Abzweig nach Pratau und der T-Kreuzung (B 187/B2) auch für künftige Belastungen wieder fit zu machen.

Nach Informationen des Ministers sind hierfür insgesamt 5 Monate eingeplant, um die Fahrbahn der knapp 2,5 Kilometer langen Strecke zu erneuern und notwendige Instandsetzungsarbeiten an den drei Brücken in diesem Abschnitt auszuführen.

Solange ist die B2 – Richtung Lutherstadt Wittenberg voll gesperrt. Der Verkehr wird auf der Gegenfahrbahn – auf jeweils einer Spur je Richtung – am Baustellenbereich vorbeigeführt. Für voraussichtlich acht Wochen ist auch der parallel zur B187 verlaufende Geh-/Radweg ab der T-Kreuzung voll gesperrt. Hier wird ebenfalls eine Umleitung eingerichtet.

Ab 01. Oktober 2022 soll der Verkehr wieder ungehindert auf dem dann sanierten Abschnitt der B2 rollen.