Naturwissenschaftliche Uni-Museen öffnen wieder

Museum für Haustierkunde

Ausstellung zur Geschichte der Schweinezucht erneut zu sehen

Halle. MLU. Die Ausstellung “SUS100 – Mensch verändert Schwein” ist noch einmal für Besucherinnen und Besucher von Montag, 6. September 2021, bis Freitag, 5. November 2021, im Zentralmagazin Naturwissenschaftlicher Sammlungen (ZNS) der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) am Domplatz 4 zu sehen. Auch das Geiseltalmuseum und das Museum für Haustierkunde öffnen wieder zu festen Zeitpunkten.

Menschen und Schweine leben bereits seit Jahrhunderten miteinander. Seitdem haben sich die Tiere enorm verändert, haben mehr Fleisch, weniger Fett und zum Großteil weiße Borsten auf durchscheinender rosafarbener Haut anstelle der einstigen, dichten schwarzbraunen Borsten auf dunkler Haut. Wie es dazu kam, zeigt eindrucksvoll die Sonderausstellung zur Schweinezucht “SUS100 – Mensch verändert Schwein”, der ein umfangreiches Forschungsprojekt in der Haustierkundlichen Sammlung der MLU vorausging. Die Ausstellung ist auch für Schülerinnen und Schüler geeignet. In einem interaktiven Spiel können zum Beispiel Schweine selbst gezüchtet werden.

Das Geiseltalmuseum in der Neuen Residenz kehrt zurück zu einer monatlichen Öffnung; auch das Haustierkundemuseum auf dem Steintor-Campus bietet wieder Führungen zu festen Terminen an.

Termine

Sonderausstellung “SUS100 – Mensch verändert Schwein”
6. September bis 5. November 2021
jeweils Montag bis Freitag von 14 bis 18 Uhr
Zentralmagazin Naturwissenschaftlicher Sammlungen
Domplatz 4, 06108 Halle (Saale)
Der Eintritt ist kostenlos.

Geiseltalmuseum
ab 1. September 2021
Führungen immer am ersten Mittwoch eines Monats von 15 bis 16.30 Uhr 
Voranmeldung für Gruppen ab 5 Personen nötig
Domstraße 5, 06108 Halle (Saale)
Der Eintritt ist kostenlos.

Museum für Haustierkunde
Führungen am 15. September 2021 und am 13. Oktober 2021
von 15 bis 16.30 Uhr
Museum für Haustierkunde
Adam-Kuckhoff-Straße 35a / Steintor-Campus
Der Eintritt ist kostenlos.

Es gelten die aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln in der Corona-Pandemie.

Weitere Informationen unter: https://www.naturkundemuseum.uni-halle.de/