Monstronale Festival wird zum Online Festival

Neues Format des Festivals im Oktober 2020

Halle. Monstronale. Die Monstronale, als Sachsen-Anhalts größtes Kurzfilmfestival, wird zu seinem verschobenen Termin im Ok­tober nicht wie ursprünglich geplant als Publikumsfestival stattfinden, sondern als Online Festival. Wir haben uns nach verschiedenen Gesprächen mit anderen Festivals, wie dem Internationalen Trickfilmfestival Stuttgart, dass 2020 erstmalig in Gänze Online stattfand, zu diesem Schritt entschlossen. Es ist uns allen nicht leicht­gefallen auch den finanziellen Mehraufwand für den Verein in Kauf zu nehmen, aber wir möchten dem Publikum, auch Online, ein Festival bieten, dass uneingeschränkt zugänglich ist und den Gedanken der Monstronale, dem Absurden und Unverhofften einen Platz zu bieten, gerecht wird. Gerade in dieser Form denken wir na­türlich alle originären Aufgaben eines Filmfestivals mit, insbesondere im Hinblick auf die Förderung der Filmkultur und der Filmschaffenden, sowie als Ort des Austausches und der Meinungsbildung durch und mit dem Me­dium Film. Daher wird es zu nahezu allen Kurzfilmen Statements der Regisseure geben und einen Bereich für akkreditierte Medienschaffende und Filmemacher um den künstlerischen Austausch zu gewährleisten.

Die digitale Monstronale wird grundsätzlich drei Bereiche bieten. Einen Zugang für die verschiedenen Pro­gramme und deren Beiprogramme für Zuschauer. Und einen frei zugänglichen Teil in dem zum Beispiel die Preisverleihungen, der Animationsworkshop für Kinder sowie die Podiumsdiskussion zum Festivalthema an­geboten werden. Der vom Festival initiierte Animationsworkshop für Kinder wird in der gesamten Festivalzeit online abrufbar sein und somit den kleinen Animationsfilmfans die Möglichkeit bieten eigene Projekte zu ent­wickeln. Für Filmemacher und Interessierte steht nach vorheriger Anmeldung der Workshop “Animate” kos­tenfrei online zur Verfügung. Der dritte Bereich ist Filmemachern, Produzenten und Filmschaffenden vorbehalten die sich über die Plattform austauschen können. Eine Akkreditierungsmöglichkeit wird im August auf der Web­seite freigeschalten.

Detaillierte Programmübersicht
https://monstronale.org/programm-2020