Hinweis an Arbeitgeber zur Aufstockung des Kurzarbeitergeldes

Neue Abrechnungslisten

Halle. AfA. Die Agentur für Arbeit Halle weist darauf hin, dass das Kurzarbeitergeld sich ab dem vierten Bezugsmonat auf 70 Prozent (Beschäftigte mit mindestens einem Kind: 77 Prozent) erhöht. Ab dem 7. Bezugsmonat erhöht es sich nochmals auf 80 Prozent (Beschäftigte mit mindestens einem Kind: 87 Prozent).

Die Bezugsmonate müssen dabei nicht zusammenhängen, solange sie im Zeitraum von März bis Dezember 2020 liegen. Das bedeutet, dass Unterbrechungen der Kurzarbeit (auch über 3 Monate) keinen Neubeginn Ihrer Bezugsdauer auslösen. Sofern Sie Saison-Kurzarbeitergeld erhalten, zählt auch diese Leistung. Auf die Zahl der Bezugsmonate werden auch die Monate angerechnet, in denen die Nettoentgeltdifferenz weniger als 50 Prozent betragen hat.

Voraussetzung für diese Erhöhung des Kurzarbeitergeldes ist, dass im jeweiligen Kalendermonat einen Entgeltausfall wegen Kurzarbeit von mindestens 50 Prozent vorliegt.

Hinweis für Firmen und Lohnabrechnungsstellen: 
Die neue Abrechnungsliste für Kurzarbeitergeld wurde in Spalte 6 entsprechend angepasst. Hier ist nunmehr auch der individuelle Bezugsmonat anzugeben. Für die höheren Kurzarbeitergeldansprüche ab dem 4. Bezugsmonat sind die Leistungssätze 3 bis 6 einzutragen.

Die Tabelle zur Berechnung des Kurzarbeitergeldes (Abrechnungsliste) ab dem 4. Bezugsmonat finden Sie unter:

https://www.arbeitsagentur.de/unternehmen/finanziell/kurzarbeitergeld-uebersicht-kurzarbeitergeldformen