„MUSAIK. Jazz in Fugen“ – Kulturelle Öffnung der historischen Gebetstübchen

Marjtkirche

Halle. KK. Harmonie und Rhythmik finden sich sowohl im Jazz als auch der Architektur. Das Auftaktevent “Musaik. Jazz in Fugen“ knüpft an diese Gemeinsamkeit an. Am Samstag, 04. September 2021, öffnet um 16.00 Uhr die Marktkirche Halle die Gebetstübchen um das Kirchengebäude zur Stadt hin. Musikalische Momente und die Stimmen verschiedener Instrumente verbinden sich zum MUSAIK. Hier, an der Fuge zum Stadtraum – den Gebetstübchen an der Außenseite der Marktkirche – kommen hallesche Musikerinnen und Musiker zu einem Jazz-Live-Konzert zusammen.

Kunstinteressierte sind schon jetzt zu einem Hörspaziergang im Außenraum der Kirche, entlang der Türen der Gebetstübchen eingeladen. In kurzen Interviews trifft man vorab die Musikerinnen und Musiker, ihre Ideen für die musikalische Interpretation der Fuge und Eindrücke der Marktkirche. Dafür kann in der Kirche gegen Pfand ein Audiogerät und Kopfhörer ausgeliehen werden. Ab sofort sind die Interviewsequenzen auch auf der Website der Marktkirchengemeinde zu finden: https://t1p.de/0bsk

Nach dem Auftaktevent “Musaik in Fugen” vor der Marktkirche erwartet am 4. September die Besucherinnen und Besucher eine weitere Premiere. Erstmals feiert die Gemeinde das “Hoffest an der Marktkirche”. Ab 17:30 Uhr wird der Innenbereich zwischen Marienbibliothek und Gemeindehaus zum Treffpunkt. Neben kulinarischen Angeboten und Gesprächsanlässen, wird mit dem Konzert der halleschen Band “Knoten 46” auch hier der Musik viel Raum eingeräumt.

Ort: Gebetstübchen der Marktkirche, An der Marktkirche 2, Halle
Datum: Samstag, 04.9.2021, 16:00 Uhr, Live-Konzert