AWO-Kinderdruckwerkstatt: Insgesamt 320 ABC-Bücher für Vorschulkinder aus der Region gedruckt

Foto: AWO/Berger.

Die Druckerpresse läuft heiß

Halle-Merseburg. AWO. In den letzten Wochen lief die Druckerpresse in der Kinderdruckwerkstatt des AWO Regionalverbandes Halle-Merseburg heiß. Ein Großprojekt stand ins Haus: Werkstattleiter Andreas Schröder druckte ABC-Bücher für Vorschulkinder aus den Kitas der AWO in Halle und Merseburg.

Auch die Kinder aus den Kitas im Saalekreis, die sich für das Projekt „Geschichte der Schrift“ angemeldet hatten, bekamen je ein frisch gedrucktes ABC-Buch. Insgesamt beträgt die Auflage 320 Stück.

Ursprünglich sollten die Kinder ihre Bücher in der Kinderdruckwerkstatt selbst drucken. Doch Corona machte sämtlichen Plänen einen Strich durch die Rechnung. Deshalb stellte sich Werkstattleiter Andreas Schröder persönlich an die Druckerpresse und sorgte dafür, dass alle Kinder trotz der abgesagten Veranstaltungen ihr ganz persönliches ABC-Buch erhalten. Nun steht dem Lesenlernen im kommenden Schuljahr nichts mehr im Wege.

Die Kinderdruckwerkstatt der AWO Halle-Merseburg wird von Schulen und KiTas aus der Region rege besucht und genutzt. Interessenten für die pädagogischen Angeboten der Kinderdruckwerkstatt können sich gern an Werkstattleiter Andreas Schröder wenden. Die Veranstaltungen der Kinderdruckwerkstatt sind sehr beliebt. Deshalb empfiehlt es sich, frühzeitig Kontakt aufzunehmen, um sich zu Besuchswünschen oder Projektideen auszutauschen.