Transferpreis Halle (Saale) 2019 wird ausgelobt

Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg verleiht gemeinsam mit der Stadt Halle (Saale) und der Stadtwerke Halle GmbH den Transferpreis Halle (Saale) 2019. Ziel dieses Preises ist die Anerkennung und Sichtbarmachung wegweisender anwendungsbezogener Abschlussarbeiten und Dissertationen sowie erfolgreicher Kooperationsvorhaben zwischen Wissenschaftlerinnen/Wissenschaftlern und außerakademischen Partnern zum Zweck der Überführung von Forschungsergebnissen aus der Martin-Luther-Universität (MLU) in die Anwendung in Wirtschaft und Gesellschaft.

Bewerbungen und Vorschläge können von allen Mitgliedern und Angehörigen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg bis zum 30. April 2019 per E-Mail an transfer@uni-halle.de (Transfer- und Gründerservice / Referat 6.3 der Zentralen Universitätsverwaltung), in den folgenden Kategorien, eingereicht werden.

Anwendungsorientierte Abschlussarbeiten
Gewürdigt werden herausragende Abschlussarbeiten (Einreichung während der vergangenen zwölf Monate) von AbsolventInnen der Martin-Luther-Universität, die Problemstellungen von hoher Relevanz für die wirtschaftliche oder gesellschaftliche Praxis aufgreifen und innovative Lösungen mit deutlichem Umsetzungspotenzial entwickeln, in folgenden Kategorien:

  • Herausragende anwendungsorientierte Bachelor- oder Masterarbeit: 500 Euro
  • Herausragende anwendungsorientierte Dissertation: 1.000 Euro
  • 2 Erfolgreiche regionale Transferkooperation: 1.000 EUR 

Gewürdigt werden forschungsbasierte Gemeinschaftsprojekte (punktuelle Vorhaben oder längerfristige Partnerschaften) von MLU-Wissenschaftlerinnen/Wissenschaftlern und Wirtschaftsunternehmen, Behörden oder sonstigen Organisationen in der Stadt Halle (Saale) oder dem Landkreis Saalekreis, aktuell laufend oder während der vergangenen zwölf Monate abgeschlossen, welche einen hohen ökonomischen und/oder gesellschaftlichen Nutzen entfalten bzw. erwarten lassen.

Weitere Auskünfte durch Moritz Bradler, Abteilung 6 – Forschung, Transfer und Drittmittelservice (Tel.: 0345 55-21441, E-Mail: moritz.bradler@verwaltung.uni-halle.de).

Quelle: News d. Stadt