Tarifwechsel zum 01. August: HAVAG-Abos bleiben stabil

HAVAG Service-Center

Halle. SWH/HAVAG. Gute Nachricht für alle HAVAG-Abonnenten: Zum Tarifwechsel des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes (MDV), in dem die Hallesche Verkehrs-AG (HAVAG) Mitglied ist, bleiben die Preise für alle Abonnements in der Tarifzone Halle (210) stabil und erhöhen sich nicht.

„Die HAVAG möchte sich damit bei ihren treuen Stammkundinnen und -kunden bedanken“, sagt Andreas Völker, Marketingleiter der HAVAG. Ebenfalls nicht angehoben werden die Preise für alle Wochen- und Monatskarten. Die Preise für Einzelfahrkarten, 4-Fahrten-Karten und 24-Stunden-Karten steigen moderat. Die durchschnittliche Tariferhöhung von 1,05 Prozent greift damit nur bei drei von zehn Fahrgästen.

Diese Preisstrategie drückt einerseits den Dank an Stammkundinnen und -kunden aus, andererseits bietet sie der HAVAG weiteren Handlungsspielraum für Investitionen in neue Infrastrukturen (Straßenbahnen, Haltestellen und Gleisnetz) sowie in digitale Services zur leichteren Mobilitätsnutzung.