Kampfmittelfund in Leuna – Sperrung der Bahnstrecke Halle – Weißenfels

Foto: Landkreis Saalekreis.

Merseburg. LKS. Am Dienstag, den 27. April 2021 wurde bei Gleisarbeiten am Chemiestandort Leuna ein Kampfmittel freigelegt. Hierbei handelt es sich um eine 250 kg englische Fliegerbombe mit Heckzünder. Es wurde ein Sicherheitsradius von 500 Metern festgelegt. Der Sicherheitsradius betrifft nur den Chemiestandort und keine Wohnanlagen.

Die Entschärfung ist für heute gegen 14:00 Uhr geplant. Seit heute 9:00 Uhr ist aus diesem Grund die Bahnstrecke zwischen Halle und Weißenfels komplett gesperrt.

Update: Kampfmittel erfolgreich entschärft
Die englische Fliegerbombe, die am Dienstag, den 27. April 2021 bei Gleisarbeiten am Chemiestandort Leuna freigelegt wurde, ist heute 14:33 Uhr erfolgreich entschärft worden. Die Bombe wurde bereits durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst abtransportiert. Die Sperrung der Bahnstrecke zwischen Halle und Weißenfels sowie der Sicherheitsradius von 500 Metern sind aufgehoben.