Ministerpräsident Haseloff überreichte Bundesverdienstorden an Prof. Schultka in Halle (Saale)

Magdeburg/Halle. STK. Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff hat heute Anatomie-Professor Dr. Rüdiger Schultka in Halle das Verdienstkreuz am Bande ausgehändigt, das diesem durch Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier verliehen worden war.

In seiner Laudatio sagte Haseloff: „Prof. Schultka hat sich mit seinem außerordentlichen ehrenamtlichen Engagement um die Meckelschen Sammlungen große Verdienste um Sachsen-Anhalt und Deutschland erworben.“ Es sei maßgeblich sein Verdienst, dass die Meckelschen Sammlungen in Sachsen-Anhalt verbleiben konnten und im Jahr 2006 im Rahmen der Initiative „Deutschland-Land der Ideen“ ausgezeichnet worden sind.

Darüber hinaus habe der Geehrte durch seine publizistische Tätigkeit entscheidend dazu beigetragen, die Bekanntheit der Sammlungen zu vergrößern und sie einer modernen wissenschaftlichen und musealen Nutzung zur Verfügung zu stellen.

Hintergrund
Die Meckelschen Sammlungen, die auf den Anatomen Philipp Friedrich Theodor Meckel (1755-1803) zurückgehen und ca. 8.000 Präparate umfassen, gehören zu den besten zehn der anatomisch-pathologischen Sammlungen in Europa und sind weit über Europas Grenzen hinaus bekannt.