Neue Besuchsregelungen für die Universitätsmedizin Halle

Universitätsklinikum
© H@llAnzeiger

Halle. UMH. Die Universitätsmedizin Halle regelt ab Mittwoch, 27. April 2022, ihre Besuchsregelung neu. Es gilt wieder die Formel 1x1x1, das heißt jede*r Patient*in darf täglich maximal eine*n Besucher*in für eine Stunde empfangen. Auch für Begleitpersonen gilt die 1×1 Regel, das bedeutet: Pro Patient*in ist eine Begleitperson erlaubt. „Gerade auf die Krankenhäuser kommt in Zeiten der Lockerung eine besondere Fürsorgepflicht für die zu behandelnden Patient*innen hinzu, da wir vulnerable und schützenswerte Personengruppen mit einem besonders hohen Risiko behandeln“, betont Prof. Thomas Moesta, Ärztlicher Direktor und Vorsitzender des Klinikumvorstandes des Universitätsklinikums Halle (Saale). „Gleichzeitig wollen wir eine vorsichtige Lockerung aktiv unter Berücksichtigung des aktuellen Infektionsgeschehens begleiten und zur Gesundung beitragen, indem wir die Patient*innenwünsche nach Besuchen berücksichtigen“.

Täglich ab 14 Uhr ist der Zutritt über die Haupteingänge in die Standorte der Universitätsmedizin Halle möglich. Dort wird auch die Einhaltung der weiterhin gültigen 3G-Regel geprüft.  Der letzte Einlass findet um 18 Uhr statt. In den Räumlichkeiten der Universitätsmedizin Halle gilt eine FFP2-Maskenpflicht.