Fernwärmeleitungen werden saniert

Halle. SWH/EVH. Um die Hallenser auch zukünftig zuverlässig mit umweltschonender Fernwärme versorgen zu können, erneuert die Energieversorgung Halle Netz GmbH, im Auftrag der EVH GmbH, in den kommenden Jahren die Trassen 11 und 15, zwei Hauptversorgungsleitungen im Fernwärmenetz der Stadt Halle in Kröllwitz. Dabei werden die bisher oberirdisch verlaufenden Leitungsabschnitte in mehreren Bauabschnitten unter die Erde verlegt. Die Bauzeit bis voraussichtlich 2023 resultiert insbesondere aus den Anforderungen des Naturschutzes. So kann beispielsweise im Naturschutzgebiet wegen der Brutzeit der dort lebenden Tiere nur in bestimmten Monaten gebaut werden.

Die Tief- und Rohrbauarbeiten des ersten Bauabschnitts zwischen der Äußeren Lettiner Straße bis hin zur Saale beginnen im Mai 2019 und enden voraussichtlich im November 2019.

Wir bitten die Anlieger und Anwohner um Verständnis für die dringend notwendige Baumaßnahme und die daraus resultierenden Beeinträchtigungen, die nicht vermeidbar sind. Damit wird ein wesentlicher Beitrag zur Sicherstellung einer zuverlässigen Wärmeversorgung der Stadt Halle geleistet.