Kommunale Lockerungsstrategie: Oberbürgermeister kündigt vorsichtige Lockerungen an

Händeldenkmal

Halle. Ein wenig Entspannung bezüglich der Corona-Maßnahmen steht den HallenserInnen bevor. Da die 7-Tage-Inzidenz in der Stadt Halle (Saale) nunmehr seit 5 Tagen unter 200 liegt, hat Halles Oberbürgermeister in der heutigen Pressekonferenz angekündigt, dass der Wochenmarkt für Lebensmittel ab morgen, 27.01.2021, wieder öffnen wird. Es gelten nach wie vor Abstands- und Hygieneregeln.

Zur 15km-Regel merkte Oberbürgermeister Dr. Wiegand an, dass hierfür die Inzidenz-Zahlen des RKI maßgebend seien. Die fünf Tage unter der 200er-Inzidenz-Marke wären demnach am 28.01.2021 erreicht. An diesem Tag wird Halles Oberbürgermeister die Aufhebung unterzeichnen. Das würde bedeuten, dass die Regelung am 29.01.2021 für die Stadt Halle (Saale) aufgehoben werden würde. Auch wenn der Oberbürgermeister die Regelung gerne zeitgleich mit dem Saalekreis zusammen aufheben würde, ist dies juristisch und rechtlich nicht möglich, da die Landesverordnung eine Aufhebung vorschreibt.

Der Bergzoo wird am Freitag, 29.01.2021, seine Türen wieder für Besucherinnen und Besucher öffnen. Der Zooladen, das Reasturant und die Tierhäuser bleiben jedoch weiterhin geschlossen. Zudem werde die Besucherzahl auf max. 600 Personen gleichzeitig limitiert. Auf dem gesamten Gelände gilt eine Maskenpflicht.

Ab dem 28.01.2021 sei zudem der Sportbetrieb für die Ergänzungskader, Nachwuchskader 2 und OSP-Landeskader zulässig. Die Nutzung ist beim Fachbereich Sport zu beantragen. 

Dr. Bernd Wiegand betonte, dass alle (städtischen) Lockerungen wieder rückgängig gemacht werden müssen, wenn die Inzidenz-Zahlen binnen 7 Tagen wieder für fünf Tage über 200 liegen. Es gilt nach wie vor, die Balance zu halten zwischen notwendigen Maßnahmen und Lockerungen.