Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ kürt Siegerinnen und Sieger für Landesausscheid

Jugend forscht
Logo: Jugend Forscht / jugend-forscht.de.

Halle. jufo. Am 23. Februar 2021 kürte der Regionalwettbewerb Halle die Siegerinnen und Sieger, die sich damit für den Landeswettbewerb „Jugend forscht“ qualifizierten. Die Ehrung der Besten fand am heutigen Donnerstag statt.

Der Regionalwettbewerb Halle fand vor dem Hintergrund der Pandemie erstmals komplett online statt. Die Schüler*innen präsentierten ihre Projekte in eigens geschaffenen virtuellen „Juryräumen“ nach einem straffen Zeitplan. So wurden die Siegerinnen und Sieger ermittelt, die unsere Region nun beim Landeswettbewerb Sachsen-Anhalt vertreten. Auch dieses Jahr beschäftigten sich die jungen Forscher*innen mit interessanten Themen und beeindruckten die Jury mit Herangehensweise und Aufarbeitung einiger Projekte.

So untersuchte Tim Peplinski beim Projekt „Banane – durch Reife zur Energiebombe“, bei welchem Reifegrad die Banane die beste Energie liefert. Laurin Schmidt und Bruno Loeser stellten sich aufgrund des fehlenden Regens die Frage „Verdurstet unser Wald?“. Mit Gießproben und Diagrammen erforschten sie, wie Wasser auf unterschiedlichen Böden einsickert und welcher Regen für unsere Bäume am günstigsten ist. Auch der Umweltschutz war ein Thema. Janusz Kohnert entwickelte mit dem Recycling von Eierkartons eine Verpackung für Äpfel, die bei seinem Testeinkauf im Supermarkt sogar von einer Mitarbeiterin gelobt wurde. 

Die Teilnehmer*innen dokumentierten ihre Untersuchungen teilweise aufwendig. So zeigte etwa Nico Jerzewski mit vielen Fotos, wie er die Lichtbrechung in Spektralfarben an verschiedenen Prismen untersuchte und wann hierbei die typischen Regenbogenfarben entstehen. Das sind nur einige der vielen tollen Projekte, die beim Wettbewerb eingereicht wurden.

Patenunternehmen des Wettbewerbs sind die Elektro-Thermit GmbH & Co. KG Halle, ein Unternehmen der Goldschmidt-Gruppe, und die SLV Halle GmbH – Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt. An die jungen Forschenden gingen auch mehrere Sonderpreise in Form von Preisgeldern oder Gutscheinen in den Sparten „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“. Ausgezeichnet wurden auch besonders engagierte Projektbetreuer und Schulen. Die von verschiedenen Unternehmen gesponserten Gelder kommen den jungen Forscher*innen für Arbeitsmittel und Forschungsgeräte zugute.

Für den Landeswettbewerb qualifizierten sich die Erstplatzierten

„Jugend forscht“

  • Arbeitswelt: Stefan Neuber, Georg-Cantor-Gymnasium Halle, „MatheX – Sprachbasiertes & individualisiertes Training der mathematischen Basiskompetenzen“
  • Biologie: Julia Kösterke, Gerhart-Hauptmann-Gymnasium Wernigerode, „Evolution des Bakteriums Acinetobacter baumannii durch Horizontalen Gentransfer“
  • Chemie: Lucas Maximilian Wedler, Landesschule Pforta, „Effektives Recycling – Quantitative Analyse von Massenkunststoffen mithilfe IR“
  • Geo- und Raumwissenschaften: Inga Lovisa Endtmann, Georg-Cantor-Gymnasium Halle, „Festgeklebt und eingeschlossen für die Ewigkeit II Pollen in Bitterfelder Bernstein“
  • Mathematik/Informatik: Erik Walter, Paul-Gerhardt-Gymnasium, Gräfenheinichen „3D-Positionierungsalgorithmus für Roboterarme“
  • Physik: Martin Rauch, Südstadt-Gymnasium Halle, „laterale Auflösung in der Positronen-Annihilations-Lebensdauerspektroskopie“
  • Technik: Hans Brockmann und Malte Kautzsch, Paul-Gerhardt-Gymnasium Gräfenhainichen, „Der Fahrradsimulator“

„Schüler experimentieren“

  •  Biologie: Mika Dreiling, Jason Aust und Anna Adam, GutsMuths-Gymnasium Quedlinburg, „Hunger in der ersten Stunde?“
  • Chemie: Tim Peplinski, Giebichenstein-Gymnasium „Thomas Müntzer“ Halle, „Banane-durch Reifung zur Energiebombe“
  • Geo- und Raumwissenschaften: Laurin Schmidt und Bruno Loeser, GutsMuths-Gymnasium Quedlinburg, „Verdurstet unser Wald?“
  • Mathematik/Informatik: Ariane Gebhardt, Europaschule Gymnasium Stephaneum Aschersleben, „Das Band um die Welt“
  • Physik: Nico Jerzewski, Südstadt Gymnasium Halle, „Die Lichtbrechung in Spektralfarben an verschiedenen Prismen“
  • Technik: Janusz Kohnert, Christian-Wolff-Gymnasium Halle, „So verpackt man heute Obst“

Hintergrund
Der bundesweite Wettbewerb „Jugend forscht“ findet in diesem Jahr bereits zum 56. Mal statt. Traditionell werden zuerst in Regionalwettbewerben die Siegenden in den einzelnen Sparten und Fachrichtungen ermittelt. Der Regionalwettbewerb Halle (Saale) fand vor dem Hintergrund der Pandemie erstmals komplett online statt. Dank Unterstützung des Wettbewerbsleiters für den Regionalwettbewerb Halle, Harald Adler, wurden die notwendigen Voraussetzungen geschaffen. Die Regionalsieger*innen präsentieren sich am 7.April 2021 beim Landeswettbewerb Sachsen-Anhalt in Halle. Organisiert wird dieser, ebenfalls online stattfindende, Wettbewerb von der ECH Elektrochemie Halle GmbH und TGZ Halle Technologie- und Gründerzentrum Halle GmbH im Technologiepark Weinberg Campus.