Stiftung Händel-Haus zieht positive Bilanz

Aktuelles

halle.de/ps. Rund 89.000 Gäste haben im vergangenen Jahr Ausstellungen und Veranstaltungen der Stiftung Händel-Haus besucht. Darunter waren rund 58.000 Besucherinnen und Besucher während der Händel-Festspiele. Die wohl weitesten Anreisen hatten Besucher aus Australien, Indonesien und Mexiko. Zu den Attraktionen zählte 2019 neben den Dauerausstellungen „Händel – der Europäer“ und „Historische Musikinstrumente“ im Händel-Haus sowie „Musikstadt Halle“ im Wilhelm-Friedemann-Bach-Haus auch die Jahresausstellung „Ladies first“.

Insgesamt wurden von der Stiftung mehr als 200 Veranstaltungen angeboten, darunter einige speziell für Kinder. Das wöchentlich stattfindende musikpädagogische Projekt „Schallspiele“ für Kinder ab sechs Jahre war besonders beliebt. Insgesamt besuchten mehr als 1.700 Kinder die Museen und ihre Veranstaltungen.