Ausstellungen im Diakoniekrankenhaus Halle und der Poli Reil

Halle. Diakonie. Ab sofort sind im Foyer des Diakoniekrankenhauses Halle und in der Poli Reil zwei neue Fotoausstellungen zu sehen. Im Krankenhaus ist unter dem Titel „Wieder sehen“ eine Fotoreportage von Alexandra Bidian zu sehen. Sie führt in die Welt  der Augenhornhauttransplantation. Im Sommer 2018 begleitete die Fotografin eine Patientin mit Fuchs‘scher Endotheldystrophie auf ihrem Weg vom trüben Blick zurück zum klaren Sehen durch die Transplantation einer humanen Spenderaugenhornhaut. Die Fotografin dokumentiert den Prozess von der Augenhornhautspende über die Prozessierung und Lagerung bis zur Transplantation.

Augenhorntransplantationen werden in Deutschland rund 7.000 Mal im Jahr durchgeführt. Die Deutsche Gesellschaft für Gewebetransplantation (DGFG) organisierte die Ausstellung im Rahmen ihrer Aufklärungsarbeit.

In der Poli Reil sind Fotografien von Helga Wiske zu sehen. Seit 2005 reist sie mehrmals im Jahr in die Zentralsahara Südalgeriens. Dort ist sie mit dem Auto und besonders gern mit dem Kamel unterwegs, denn nur so kann man überall hingelangen. In der Ausstellung zeigt sie Fotos von ihren Reisen.

Die Ausstellungen sind bis Juni 2020 zu sehen.