Grundschule Diemitz/Freiimfelde in Halle erhält Klassensatz Bücher von der AOK

Anlässlich des bundesweiten Vorlesetags am 20. November spendet die AOK Sachsen-Anhalt einen Klassensatz Bücher der Vorlesegeschichte „Henriettas Reise ins Weltall“.

Halle/Halberstadt. AOK/LSA 23.10.2020. „Die Kinder der Grundschule Diemitz/Freiimfelde hätten im September Gast des AOK-Kindertheaters ‚Henriettas Reise ins Weltall‘ sein sollen, das wir durch die Corona-Pandemie leider auf 2021 verschieben mussten. Als kleinen Trost spenden wir der Grundschule jetzt als einer von landesweit 13 angemeldeten Schulen einen Klassensatz Bücher mit der Geschichte“, sagt Anna Mahler, Pressesprecherin der AOK Sachsen-Anhalt. 

Buch: Henriettas Reise ins Weltall. Grafik: AOK/LSA.
Buch: Henriettas Reise ins Weltall. Grafik: AOK/LSA.

„Henriettas Reise ins Weltall“ erklärt die Bedeutung von Regeln und Ritualen für ein gesundes Leben in der Grundschule und der Familie.
Durch die Heldin Henrietta erleben Kinder und Pädagogen, was ein gesundes Kinder- und Familienleben positiv beeinflusst.
Mahler: „Wir hoffen mit der Aktion auch anlässlich des Vorlesetages 2020 einen kleinen Beitrag leisten zu können, das Lesen und Vorlesen zu fördern.“

Gleichzeitig hat die AOK die Schüler bereits für das nächste Jahr zum AOK-Kindertheater eingeladen. 

Die AOK ist offizieller bundesweiter Partner des Vorlesetags. Das größte Vorlesefest ist eine Initiative der Wochenzeitung Die Zeit, der Stiftung Lesen und der Deutsche-Bahn-Stiftung. 

Informationen zum AOK-Kindertheater unter https://www.aok.de/pk/sachsen-anhalt/inhalt/aok-kindertheater-henrietta-1/