Kampfmittelfund bei Mücheln: Flak-Granate gesprengt

Merseburg/Mücheln. LKSaalekreis. Der Fund einer 10,5 Flak-Granate auf einem Feld in den Gröster Bergen bei Mücheln machte heute Morgen Sperrungen im Straßenverkehr und von Radwegen notwendig.

Am Montag, den 21.09.2020 wurde bei Feldarbeiten ein Kampfmittel freigelegt. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Sachsen-Anhalt (KBD) identifizierte bereits am gestrigen späten Nachmittag (gegen 17:30 Uhr) den Fund als 10,5 Flak-Granate. Diese wurde vor Ort und vor unberechtigtem Zugriff gesichert. Es erfolgten Sperrungen im Umkreis von 500 Metern des Fundortes. Dies betraf die Branderodaer Straße und einige Radwege.

Bei der Evakuierung und Absperrung der Gefahrenlage unterstützten Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Mücheln.

Die Flak-Granate wurde heute, den 22.09.2020 ca. 10:18 Uhr erfolgreich gesprengt. Die Sperrmaßnahmen wurden aufgehoben. Es besteht keine Gefahr mehr.