Freischaltung von Impfterminen & AstraZeneca-Impftag

Impfzentrum Halle Corona-Virus

Halle. Verwaltung. Die Stadt Halle (Saale) hat heute eine Impfstoff-Lieferung mit 2.928 Dosen des Herstellers Biontech, 1.800 Dosen des Herstellers Moderna und 4.600 Dosen des Herstellers AstraZeneca erhalten.

Die mRNA-Impfstoffe von Biontech und Moderna werden zur Hälfte für Zweitimpfungen genutzt; 2.364 Impfdosen können für Erstimpfungen zur Verfügung gestellt werden. Diese finden am Mittwoch, 23. Juni 2021, sowie am Donnerstag, 24. Juni 2021, statt. Die Termine werden heute Abend um 18 Uhr über die Hotline 116117 und das Internetportal www.impfterminservice.de freigeschaltet.

Anmerkung: Für die Freigabe und Koordinierung der Termine ist die Redaktion nicht zuständig.

Freier Impftag für AstraZeneca am 25.06.2021

Von den 4.600 AstraZeneca-Impfdosen werden 2.600 für Zweitimpfungen vorgehalten, 2.000 können für Erstimpfungen genutzt werden. Impfwillige müssen hierfür keine Termine buchen. Das Impfzentrum wird am Freitag, 25. Juni 2021, einen freien Impftag anbieten. Impfwillige können dann ab 8 Uhr ohne vorherige Terminanmeldung ins Impfzentrum in der Heinrich-Pera-Straße kommen.

Impfzentrum bittet um Terminabsage bei Nicht-Wahrnehmung
Das Impfzentrum hat zuletzt eine Zunahme nicht wahrgenommener Zweitimpftermine registriert. Häufig handelt es sich hierbei um Personen, die ihre Zweitimpfung durch einen Hausarzt vornehmen lassen. Um den vorgehaltenen Impfstoff für andere Impfwillige freischalten zu können, bittet das Impfzentrum darum, nicht benötigte Impftermine abzusagen. Dies ist möglich über das Portal www.impfterminservice.de oder über die Hotline 116117.