Gedenkstätte ROTER OCHSE Halle (Saale) öffnet wieder

Halle. STGSt/RO/LSA. Ab Montag, dem 25. Mai 2020 ist die Gedenkstätte ROTER OCHSE Halle (Saale) wieder geöffnet.

Auf Grund der baulichen Beschaffenheit des Gedenkstättengebäudes ist die Besichtigung der Ausstellungen momentan nur eingeschränkt möglich. Zu jeder vollen Stunde werden kleine Gruppen zu je 4 Personen eingelassen und durch das Haus begleitet.

Neben den beiden Dauerausstellungen ist die Sonderausstellung „Auschwitz. 75 Jahre danach. Gedenken und Lernen.“ zu besichtigen. Sie umfasst Fotografien von Schülerinnen und Schülern des Hans-Dietrich-Genscher-Gymnasiums Halle sowie Bildcollagen des Fotokünstlers Knut Mueller.

Reservieren Sie bitte einen Besuchstermin telefonisch oder per Mail.
In der Gedenkstätte ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes notwendig.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Der Eintritt ist frei.

Gedenkstätte ROTER OCHSE Halle (Saale)
Am Kirchtor 20 b
06108 Halle (Saale)
Tel: 0345 470698337
Fax: 0345 470698339
Mail: info-roterochse@erinnern.org
Web: www.gedenkstaette-halle.sachsen-anhalt.de