Digitaltag am 19. Juni 2020: Per Chat ins Ehrenamt

Aktuelles

Freiwilligen-Agentur startet Online-Engagementberatung und informiert im Webinar über Ehrenamt in Halle

Halle. FWA. Anlässlich des Digitaltags am 19. Juni lädt die Freiwilligen-Agentur dazu ein, sich über digitalem Weg rund ums Ehrenamt in Halle zu informieren.

Zwischen 15 und 18 Uhr könne man auf der Engagementplattform www.engagiert-in-halle.de unkompliziert mit dem Team der Engagementberatung chatten und erfahren, wo aktuell ehrenamtliche Unterstützung gesucht ist, heißt es aus der Freiwilligen-Agentur.

„In den letzten Monaten ist es ganz selbstverständlich geworden, viel mehr digital unterwegs zu sein – warum nicht auch, wenn es ums Ehrenamt geht?“ sagt Christine Sattler, Geschäftsführerin der Freiwilligen-Agentur. „Der Chat funktioniert ganz einfach, man klickt auf den entsprechenden Button, und schon kann man seine Fragen eintippen und muss auch keine persönlichen Daten angeben. Die Antworten kommen nicht von Robotern sondern von unseren Beraterinnen“ so Sattler.

Einen online-Vortrag mit Fragemöglichkeit rund ums Ehrenamt in Halle gibt es von 16 bis 16.45 Uhr in Form eines Webinars – also einer Live-Veranstaltung im Internet. „Wir machen damit sehr gute Erfahrungen, und es funktioniert ebenfalls recht einfach“ sagt Christine Sattler. „Nach der Anmeldung bekommen die Interessierten einen Link geschickt, über den sie am eigenen Gerät zu Hause an dem Webinar teilnehmen und Fragen stellen können“. Bei dieser Veranstaltung soll es inhaltlich besonders darum gehen, wie man sich digital engagieren kann. Es werden konkrete Tipps gegeben, wie man per Internet Gutes tun kann, wie z.B. Vereine bei ihrer Social Media-Arbeit zu unterstützen und vieles mehr.

Die Anmeldung zum kostenfreien Webinar ist zu finden auf www.freiwilligen-agentur.de. Die Chatberatung soll zukünftig regelmäßig angeboten werden und wird von der Deutschen Fernsehlotterie gefördert. „Als Soziallotterie unterstützen wir Projekte in Deutschland, die das solidarische Miteinander stärken und aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen begegnen. Dies auf digitalem Weg zu ermöglichen, ist dabei von wachsender Bedeutung und trägt dazu bei, junge Menschen an das Ehrenamt heranzuführen”, sagt Christian Kipper, Geschäftsführer der Deutschen Fernsehlotterie.