Buslinie 25 und Kfz-Verkehr werden wegen Tiefbauarbeiten umgeleitet

HAVAG Bus SEV

Halle. SWH/HAVAG. Aufgrund des Baus einer Gasniederdruckleitung inklusive Bahnquerung durch die Energieversorgung Halle Netz GmbH und einer damit verbundenen Vollsperrung des Karl-Ernst-Weges für den Kfz-Verkehr zwischen Trotha und Seeben wird die Buslinie 25 der Halleschen Verkehrs-AG, ein Unternehmen der Stadtwerke Halle-Gruppe, ab Montag, 17. Mai 2021, umgeleitet. Die Bauarbeiten erfolgen in zwei Abschnitten, die Umleitung für den Kfz-Verkehr ist ausgeschildert.

Erster Bauabschnitt

Im ersten Bauabschnitt ist der Karl-Ernst-Weg bis 21. Mai 2021 zwischen der Einmündung Seebener Straße und Emil-Schuster-Straße inklusive Einmündungsbereich Victor-Klemperer-Straße gesperrt, die Buslinie 25 fährt deshalb in Richtung Seeben ab Endstelle Trotha über Köthener Straße, Angerstraße, An der Witschke, Grüner Platz und zurück über An der Witschke, Angerstraße, Köthener Straße, An der Saalebahn, Trothaer Straße nach Trotha. In Richtung Tornau fährt die Linie 25 ab Endstelle Trotha über Köthener Straße, Uranusstraße, Oppiner Straße, Seebener Straße und weiter regulär.

Entlang der Umleitungsstrecke werden folgende Haltestellen eingerichtet: in Höhe Grüner Platz/Höhe Grundstück 1, eingangs der Uranusstraße, in der Seebener Straße vor der Einmündung Theodor-Römer-Straße (Richtung Tornau).

Folgende Haltestellen können während der Sperrung nicht bedient werden: die Haltestellen S-Bahnhof Trotha, Emil-Schuster-Straße und Freiheit in beiden Richtungen und die Haltestellen Karl-Ernst-Weg (Haltestellen im Karl-Ernst-Weg), Uranusstraße und Hans-Dittmar-Straße in Richtung Tornau. Die Endstelle Seeben wird nicht bedient.

Zweiter Bauabschnitt

Im zweiten Bauabschnitt vom 22. Mai bis 2. Juli 2021 ist der Karl-Ernst-Weg zwischen der Victor-Klemperer-Straße und der Emil-Schuster-Straße für den Kfz-Verkehr voll gesperrt. Der Kfz-Verkehr wird umgeleitet. Die Umleitung der Buslinie 25 für diesen Bauabschnitt wird rechtzeitig bekanntgegeben.