Bildungsminister Tullner: Schulen bleiben auch im Februar im Distanzunterricht

Aktuelles

Halle. In der heutigen Landespressekonferenz äußerte sich Bildungsminister Marco Tullner zum Schulbetrieb und der angedachten Verschiebung der Winterferien in Sachsen-Anhalt.

Mit Blick auf die nunmehr verlässlicheren Zahlen des RKI verkündete der Bildungsminister, dass angesichts der steigenden Infektionszahlen im Land an eine Rückkehr in den (analogen) Regelbetrieb oder Wechselunterricht an Schulen nicht zu denken sei. Ein Zukunfts-Szenario ist nicht möglich, da die Realität momentan anders aussehe.

Tullner hat das Kabinett heute davon unterrichtet, dass der Februar im  Distanzunterricht weiterlaufen und die Ferienregel nicht verändert würde. Dies sei ein verlässlicher und auch planbarer Weg für Lehrpersonal und Eltern. Auch zeigte er sich verständlich für Kinder und Eltern, dass die Sehnsucht groß ist, allerdings sei die Mutation des Virus besorgniserregend.

Zur Pressekonferenz: https://www.youtube.com/watch?v=x7vOCWxyrKc