Aktion Sterntaler der AWO-Stiftung humalios neigt sich dem Ende

News

Auch in diesem Jahr werden Kinder aus Einrichtungen der Arbeiterwohlfahrt Halle-Merseburg zu Weihnachten beschenkt

Halle. AWO/humalios. In den letzten Wochen galt es, 545 Wunschzettel zu erfüllen, die Kinder aus Einrichtungen der AWO Halle-Merseburg gemalt und gebastelt hatten.

Auch insgesamt 46 Kinder aus dem Flüchtlingsfrauenhaus der AWO SPI, vom Schirm-Projekt der Halleschen Jugendwerkstatt sowie aus dem Familienzentrum Iris können sich über Geschenke aus der Aktion freuen.

Die Aktion Sterntaler verlief in diesem Jahr etwas anders als gewohnt. Aufgrund der Corona-Pandemie gab es keinen Stand auf dem Weihnachtsmarkt in Halle, auf dem normalerweise – seit mehr als zwanzig Jahren – die Weihnachtsmarktbesucher Kinderwünsche erfüllen. Deshalb unterstützten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus insgesamt 14 Firmen und Ämtern die AWO-Wichtel beim Kauf und dem festlichen Verpacken der Geschenke. Auch 45 Privatpersonen erfüllten je einen der vielen Wunschzettel.

„Es ist beeindruckend, mit welchem Enthusiasmus die Wunschzettel liebevoll in Geschenke verzaubert werden“, sagt Kerstin Berger von der Öffentlichkeitsarbeit der AWO angesichts des Geschenkeberges. Der wurde von den AWO-Wichteln in dieser Woche an die Einrichtungen verteilt.

Zudem konnten für die Aktion Sterntaler in diesem Jahr bisher insgesamt 6.460 Euro Spendengelder eingenommen werden, die zu einem Teil auch den AWO-Einrichtungen in Merseburg zugutekommen, wo diese Aktion ebenfalls stattfindet.

Die AWO Halle-Merseburg dankt allen an der Aktion beteiligten Menschen sehr herzlich! Wir freuen uns schon auf 2021, wo wir uns alle hoffentlich gesund und munter am traditionellen Sterntalerstand auf dem Weihnachtsmarkt in Halle wiedersehen.