Vortrag zum Thema “Moderne Krebstherapien in der ambulanten Versorgung”

Aktuelles

Halle. SAKG. Mit „Moderne Krebstherapien in der ambulanten Versorgung“ findet am Mittwoch, den 16. September 2020, um 16:00 Uhr ein Vortrag für Betroffene, Angehörige und Interessierte in der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft (SAKG) in Halle (Saale) statt.

Viele Krebspatienten verbringen nur eine bestimmte Zeit stationär im Krankenhaus, zum Beispiel bei Operationen. Wichtige Abschnitte der Behandlung finden dagegen meist ambulant statt. Dazu gehören bei Krebs zum Beispiel die sogenannten adjuvanten Chemotherapien oder Bestrahlungen – mit ihnen soll der Erfolg eines chirurgischen Eingriffs gefestigt werden.
Ist keine Operation erforderlich, sondern eine Bestrahlung, eine Antihormontherapie oder andere Medikamente, dann ist möglicherweise von vornherein eine ambulante Behandlung möglich.

Dr. Haifa Kathrin Al-Ali, Fach- und Oberärztin für Hämatologie und Onkologie am Universitätsklinikum Halle (Saale) sind personalisierte, individuelle bzw. sogenannte „targeted“ (zielgerichtete) Therapien wichtig. Oft sind spielen Nebenwirkungen eine entscheidende Rolle bzw. die Entscheidung: Chemotherapie oder Tabletten – was ist verträglicher.

Über die Balance zwischen Wirksamkeit und akzeptablen Nebenwirkungen kann während des Vortrages mit Dr. Al-Ali gesprochen werden.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Anmeldungen bitte unter: 0345 478 8110 oder info@sakg.de

Ort:
Paracelsusstraße 23
Veranstaltungsraum
(Gelände der Deutschen Rentenversicherung Mitteldeutschland, Haus 3, 3. Etage)
06114 Halle (Saale)