Infektionsgeschehen in Gemeinschaftseinrichtungen weiterhin rückläufig

Spielplatz Schaukel

Halle. Verwaltung. Aktuell sind 10 Gemeinschaftseinrichtungen in der Stadt Halle (Saale) von Infektionsgeschehen betroffen. Dies ist ein Minus von 22 im Vergleich zur Vorwoche.

Von 9 (-26) Kindern sowie 2 (-4) Lehrkräften bzw. Erzieherinnen und Erzieher liegen positive Testergebnisse vor. Daraus resultieren 352 (-345) Quarantäne-Anordnungen für Kinder sowie 46 (-58) Quarantänen für Mitarbeiter.

Folgende Einrichtungen sind von Infektionsgeschehen betroffen:

  • Kitas (2):
    Kinderland, Stadtzwerge

  • Grundschulen (4):
    Silberwald, Lilienschule, Grundschule Kröllwitz (inkl. Hort), Grundschule Westliche Neustadt

  • Weiterführende Schulen (2):
    IGS Steintor, Christian-Wolff-Gymnasium

  • Weitere Einrichtungen (2):
    BbS V, Martin-Luther-Universität (Lehramt Gymnasium)

Für die allgemeinbildenden Schulen haben die Pfingstferien begonnen. Kitas und Horte in der Stadt Halle (Saale) können ab Montag, 10.05.2021, in den eingeschränkten Regelbetrieb zurückkehren.

Bei Nachfragen zum Thema Corona können sich die Träger von Kindertageseinrichtungen und Horten sowie Tagespflegestellen an den Fachbereich Bildung der Stadt Halle (Saale) unter der E-Mail-Adresse kita-hort-tagespflege@halle.de wenden.