Stauden, Apfel- und Pflaumenbäume für den Schülershof – Einige Parkplätze temporär nicht nutzbar

Baustelle

Halle. Verwaltung. Die Stadt hat mit der Neugestaltung des Schülerhofs begonnen. Für rund 390.000 Euro wird die Freifläche zwischen „Lichthaus“ an der Dreyhauptstraße und der Zapfenstraße zu einem attraktiven innerstädtischen Raum aufgewertet. Die Neugestaltung umfasst die Sanierung und Bepflanzung der Hochbeete, die Sanierung der befestigten Flächen am „Lichthaus“ und eine Aufwertung des Hanges zur Zapfenstraße. Die Parkplätze bleiben erhalten.

Die Hochbeete werden durch hellgraue Betonelemente neu befestigt. Die vorhandenen Bäume bleiben dabei erhalten, zudem füllen drei neue Blutpflaumen derzeit vorhandene Lücken. Die Beete werden ergänzend mit Stauden bepflanzt, die Treppenstufen zwischen den Anlagen werden saniert und erhalten Geländer.

Am „Lichthaus“ erneuert die Stadt die Stützmauer und saniert die befestigte Platzfläche. Zudem werden Fahrradbügel montiert. Auch die Sanierung der Straßenbeleuchtung an den Beeten gehört zur Freiflächengestaltung am Schülershof.
Die Böschung zur Zapfenstraße wird zu einem Rasenhang mit zwei Apfelbäumen umgestaltet.

Die Arbeiten sollen bis vorrausichtlich Ende November dauern und sind in zwei Bauabschnitte geteilt. Der erste Abschnitt soll voraussichtlich bis spätestens September abgeschlossen sein. Bis dahin können im Bereich zwischen „Lichthaus“ und Oleariusstraße 20 der insgesamt 80 Parkplätze am Schülershof nicht genutzt werden.

Auch während des zweiten Bauabschnitts müssen Stellflächen durch die Baustelle genutzt werden. Die Stadt bittet für den zweitweisen Wegfall einiger Parkmöglichkeiten um Verständnis. Nach Beendigung der Freiflächengestaltung stehen wieder alle 80 Stellflächen zur Verfügung.