Bühnen Halle beenden Spielzeit

Nachrichten

Halle. TOO. Die Theater, Oper und Orchester GmbH Halle stellt den regulären Spielbetrieb bis zum Ende der laufenden Saison aus Infektionsschutzgründen ein. Dies ist in der gestrigen Sitzung des Aufsichtsrates beschlossen worden. Als Ausnahme von dieser Regelung werden aktuell Sonderformate geprüft, die unter den geltenden Hygienevorschriften entwickelt werden und nach entsprechender Genehmigung durch die Stadt Halle gegebenenfalls ab Mitte Juni angeboten werden sollen. 

Hintergrund für die Einstellung des Spielbetriebs sind die sich aus der Allgemeinverfügung des Landes ergebenden Restriktionen, die aktuell auch den Probenbetrieb betreffen. Die TOOH verfügt über kein pandemiefähiges Repertoire und kann unter den gegebenen Umständen auch keines mehr bis zum Spielzeitende erarbeiten. Darüber hinaus ist eine Bespielung der Bühnen bis zum 27. Mai 2020 untersagt; Großveranstaltungen sind bekanntermaßen bis zum 31. August 2020 ausgeschlossen. 

Um ein angepasstes Angebot für den Herbst erstellen zu können, werden zur Zeit Konzepte zum Infektionsschutz für Mitarbeiter*innen erarbeitet, wie zumindest ab Juni Proben ermöglicht werden könnten. Auch wird eine punktuelle Bespielung des Innenhofes der Kulturinsel ab Mitte Juni unter den geltenden Auflagen geprüft.

Dazu Geschäftsführer Stefan Rosinski: „Es ist bedauerlich, dass wir die laufende Spielzeit in dieser Weise abbrechen müssen. Doch auch unabhängig aller gesetzlichen Vorgaben, die Gesundheit und das Wohlergehen unserer Mitarbeiterinnen und nicht zuletzt unseres Publikums müssen ohne Diskussion Vorrang haben.“  

Alle bereits erworbenen Karten für die abgesagten Vorstellungen können kostenlos getauscht oder zurückgegeben werden. Unser Kassenteam steht Ihnen Montag bis Freitag von 10.00 – 14.00 Uhr in der Theaterkasse in der Großen Ulrichstraße 51 zur Verfügung oder telefonisch von Montag bis Freitag von 10.00 – 18.00 Uhr unter +49 (0)345 – 5110 777 zur Verfügung. Oder Sie schreiben uns eine Mail an theaterkasse@buehnen-halle.de.

Auch der geplante Vorverkaufsstart für die neue Saison 2020/21 verschiebt sich aufgrund der aktuellen Situation auf einen späteren Zeitpunkt, den wir Ihnen so bald als möglich mitteilen. 

Sobald wir neue Informationen haben, finden Sie diese auch auf unserer Website.