Stadtwerke zeigen großes Herz: 2.740 Euro für soziale Vereine in Halle

Halle. SWH. Die Mitarbeitenden der Stadtwerke Halle-Gruppe (SWH) zeigten großes Herz. Da unter der Corona-Pandemie gerade auch soziale Vereine leiden, wollten sie diese unterstützen. Bei der Spendenaktion kamen insgesamt 2.740 Euro zusammen. Jeweils die Hälfte des Betrages geht nun an das „Bürgerhaus alternativE“ sowie das „Familienzentrum Schöpfkelle“. Heute überreichte René Walther, Arbeitsdirektor der Stadtwerke Halle GmbH, Vertreterinnen und Vertretern der Vereine die Spende.

SWH-Arbeitsdirektor René Walther überreicht die Spendenschecks. Foto: Stadtwerke Halle.
SWH-Arbeitsdirektor René Walther überreicht die Spendenschecks. Foto: Stadtwerke Halle.

Die Hilfsbereitschaft unter den Mitarbeitenden der SWH war hoch. Viele machten mit bei „SWH hilft“, überwiesen einen frei zu wählenden Betrag oder ließen sich einen Teil ihres Lohnes bzw. Gehaltes abziehen. Das Bewusstsein, dass die Corona-Pandemie uns alle und jeden individuell trifft, stärkte die Solidarität und den Willen zu unterstützen. Beide Vereine freuen sich nun sehr über die Spende, denn sie wird dringend gebraucht. Die „Schöpfkelle“ nutzt die Geldspritze, um den Küchenbereich des Jugendclubs zu erneuern. Das „Bürgerhaus alternativE“ verwendet die Spende für die notwenige Reparatur der Heizung.

Bürgerhaus „alternativE“

Der Humanistische Regionalverband Halle-Saalekreis ist bereits seit 20 Jahren Träger des „Bürgerhauses alternativE“. Für Kinder und Jugendliche bietet der Ort tolle Freizeit- und Bildungsmöglichkeiten. So verfügt das Bürgerhaus beispielsweise über ein Musikinstrumentenkabinett und bietet so die Möglichkeit zum individuellen Musikunterricht. Zudem befindet sich im Haus ein Begegnungscafé, das Jung und Alt, Familien oder Einzelpersonen zum Treffen einlädt. Neben zahlreichen Veranstaltungen werden dort auch Beratungen, beispielsweise für Schuldner, angeboten.

Familienzentrum „Schöpfkelle“

Auch im Familienzentrum „Schöpfkelle“ hat man sich sozio-kulturelle Angebote auf die Fahne geschrieben. Sei es Töpfern, Mal- und Zeichenkurse, Sport, Ausstellungen, das Internetcafé oder Seniorenfahrten. Für jeden ist etwas dabei. Neben einer generationsübergreifenden Begegnungsstätte, befindet sich in den Räumlichkeiten zudem ein Hort, ein Jugendzentrum sowie der Silberhöher Mittagstisch. Die „Schöpfkelle“ ist ein Treffpunkt für die Nachbarschaft. Verschiedene Vereine nutzen so auch die Räumlichkeiten für das eigene Vereinsleben.