Saalekreis: Erste Spritze für Feuerwehrkräfte

Polizei Feuerwehr Unfall
© H@llAnzeiger

Merseburg. LKS. Nachdem bereits in der letzten Woche die ersten 300 KameradInnen der Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises eine Impfung gegen COVID-19 in der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Blösien erhalten haben, besteht nun auch am kommenden Freitag, 07.05.2021, für etwa 300 weitere Einsatzkräfte die Möglichkeit, sich gegen das Corona-Virus immunisieren lassen.

„Es ist es wichtiger Schritt auch die Kräfte der Feuerwehren in die Impfkampagne einzubeziehen“ betont Michael Jahn, Kreisbrandmeister des Saalekreises. „Im letzten Jahr haben die Feuerwehren im Saalekreis rund 1.500 Einsätze geleistet. Neben der Brandbekämpfung unterstützen die Kameradinnen und Kameraden vor allem bei Einsätzen in Notfallrettung und Krankentransport. Insbesondere im Bereich des Rettungsdienstes bleibt der direkte Kontakt mit Menschen nicht aus. Umso entscheidender ist es, dass mit der Impfung die Feuerwehrkräfte für ihre kommenden Einsätze geschützt werden.“

Der Pandemiestab des Saalekreises hatte mit Blick auf die Bedeutung der Feuerwehren für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger bereits mehrfach beim Land angefragt, die Feuerwehrleute in der Priorisierung vorzuziehen. Seit Ende April ist es nun auch im Land Sachsen-Anhalt möglich, die Kameradinnen und Kameraden des aktiven Dienstes der Feuerwehr bei der Impfung zu berücksichtigen. Daraufhin hat der Landkreis die beiden Impfaktionstage zentral organisiert. Um allen Feuerwehren des Saalekreises ein erstes Impfangebot unterbreiten zu können, wurden zudem jeder Kommune 20 Termine pro Tag zur Verfügung gestellt. Die Terminvergabe erfolgte über die jeweilige Stadt oder Gemeinde. Weitere Aktionstage sind in Planung.