Hauptbahnhof: Bundespolizei vollstreckt Untersuchungshaftbefehl bei 40-Jährigem

Nachrichten

Körperverletzungen und Beleidigungen

Halle/Bitterfeld-Wolfen. Bundepolizei. Am Montag, den 2. November 2020 kontrollierte eine Streife der Bundespolizei gegen 17:30 Uhr auf dem Hauptbahnhof Halle einen 40-jährigen Mann. Der sich anschließende Abgleich der Personalien des Deutschen im polizeilichen Fahndungssystem ergab einen Untersuchungshaftbefehl des Amtsgerichtes Bitterfeld-Wolfen vom 21. Oktober dieses Jahres. Demnach werden ihm mehrere vorsätzliche Körperverletzungen sowie Beleidigung vorgeworfen. Da er trotz einer ordnungsgemäßen Ladung unentschuldigt seiner Hauptverhandlung fernblieb, erging der Haftbefehl. Dieser wurde dem Deutschen durch die Bundespolizisten eröffnet und er wurde festgenommen.

Am heutigen Tag erfolgte die Vorführung bei dem zuständigen Haftrichter am Amtsgericht Bitterfeld-Wolfen. Dieser bestätigte den Haftbefehl. Der Gesuchte wurde dementsprechend an eine Justizvollzugsanstalt übergeben.