Landesverwaltungsamt begrüßte 21 neue Auszubildende

Foto: Landesverwaltungsamt.

Halle. LVWA. Das Landesverwaltungsamt hat zum 01. August 2021 19 Auszubildende für den Beruf Verwaltungsfachangestellte/-r und zwei Auszubildende für den Beruf Fachinformatiker/-in eingestellt, die am 2. August 2021 vom Präsidenten des Landesverwaltungsamtes, Herrn Pleye, begrüßt wurden. Einige von ihnen haben gerade ihre schulische Laufbahn beendet und starten in das Berufsleben, andere nutzen diese Chance um einen neuen Berufsweg einzuschlagen.

„Die Vielfalt der Ausbildungsmöglichkeiten, die Aussicht auf ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis nach einer erfolgreichen Ausbildung und auch die abwechslungsreichen späteren beruflichen Einsatzmöglichkeiten machen uns attraktiv“, so Thomas Pleye, Präsident des Landesverwaltungsamtes.

Die neuen Auszubildenden aus ganz Sachsen-Anhalt erlernen in drei Jahren Ausbildungszeit alles, was man als Verwaltungsfachangestellte/r bzw. als Fachinformatiker/-in wissen muss. Dabei wechseln sich theoretische Ausbildungsteile in Berufsbildenden Schulen in Halle und dem Aus- und Fortbildungsinstitut Sachsen-Anhalt in Blankenburg sowie berufspraktische Einsätze in den verschiedenen Referaten des Landesverwaltungsamtes und anderer Landesbehörden ab.

Das Landesverwaltungsamt als zentrale Ausbildungsbehörde bildet für den Beruf Verwaltungsfachangestellte/r zusätzlich auch für den Bereich des Ministeriums der Finanzen aus. Es wird dringend Verwaltungsnachwuchs gebraucht, um die steigenden Personalbedarfe der von Altersabgängen geprägten Landesverwaltung zu decken.