Räuberische Erpressung in Heide-Nord

Halle. PRev/LSA. Im Lunzbergring wurde heute kurz nach Mitternacht ein Mann überfallen. Als der 30-Jährige an der Haltestelle Heide-Nord aus dem Bus ausstieg, wurde er plötzlich hinter einen nahegelegenen Supermarkt gedrängt. Dort wurde er von einer vierköpfigen Personengruppe mehrfach gegen den Kopf geschlagen, mit einem pistolenähnlichen Gegenstand bedroht und beleidigt. Außerdem wurden ihm sein Rucksack sowie Mobiltelefon abgenommen. Anschließend nötigten die Täter den Geschädigten dazu, an einem Geldautomaten im Hechtgraben Bargeld im unteren dreistelligen Bereich abzuheben und den Tätern zu übergeben.

Der 30-Jährige wurde leicht verletzt und ambulant vor Ort behandelt. Zur qualifizierten Spurensuche und –sicherung kamen Kräfte der Kriminalpolizei zum Einsatz.