„scientia halensis“ rückt Ernährungswissenschaften in den Fokus

Die Ernährungswissenschaften sind zentrales Thema des heute erschienenen Wissenschaftsmagazins “scientia halensis” der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU). Die Beiträge in der ersten Ausgabe des Jahres 2019 reichen von früheren und aktuellen Forschungsarbeiten bis zu einem bereits preisgekrönten Start-up.

Darüber hinaus widmet sich die “scientia halensis” in ihrer zweiten Ausgabe nach dem Relaunch 2018 zum Beispiel der Expansion von Hochschulkonzepten, einer weltweit einmaligen Vegetations-Datenbank namens “sPlot”, einer virtuellen Lernsoftware zur Darstellung von Wahrnehmungsstörungen bei demenzkranken Menschen, dem Transfer- und Gründerservice der Universität und der Frage “Was ist der Osten?”. Abgerundet wird das Magazin durch bereits etablierte Rubriken wie die Vorstellung neu berufener Professorinnen und Professoren oder neu erschienener Bücher.

Das Printheft liegt an vielen Stellen an der Universität und auch in der Tourist-Information im Marktschlösschen am halleschen Markt aus. Im Onlinemagazin “campus halensis” der MLU gibt es das Heft wie gewohnt auch im PDF-Format sowie englische Fassungen der Artikel aus der aktuellen Ausgabe.

Quelle: News d. Stadt