VZSA-Ratgeber bereitet auf neuen Lebensabschnitt vor

Den Ruhestand richtig planen

Den Ruhestand richtig planen

(Verbraucherzentrale / 19.11.2019) Rentner zahlen immer mehr Einkommensteuer. Die jüngsten Zahlen liegen zu 2015 vor: In dem Jahr flossen insgesamt rund 34,65 Milliarden Euro von Steuerpflichtigen mit Renteneinkünften an den Staat, wie das Bundesfinanzministerium aktuell mitteilte. 2005 waren es noch 15,55 Milliarden. Der steuerpflichtige Teil der Rente ist abhängig vom Jahr des Rentenbeginns und steigt jährlich – bis auf 100 Prozent im Jahr 2040. Das ist nur einer von vielen Gründen, gut vorbereitet in den Ruhestand zu starten. Wer kurz vor der Rente steht, findet deshalb praktische Informationen, Beispiele, Checklisten und Tipps im Ratgeber „Rente in Sicht“ der Verbraucherzentrale.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Renteneintritt? Kann ich im Ruhestand noch in Aktienfonds investieren? Welche Versicherungen brauche ich in Zukunft? Muss ich eine Einkommensteuererklärung abgeben? Fragen wie diese beantwortet das Buch und bereitet zukünftige Ruheständler auch auf andere Punkte vor: zum Beispiel auf Sonderregelungen bei der Besteuerung oder Einschränkungen bei der Kreditvergabe. Die Leserinnen und Leser erfahren zudem, was sie beim Rentenantrag beachten müssen und wie sie Anlagerisiken verringern oder Geld sparen können, wenn ihre Einnahmen sinken.

Der Ratgeber „Rente in Sicht. Ihr Finanzratgeber für den Ruhestand“ hat 200 Seiten und kostet 16,90 Euro und kann für zusätzlich 2,50 Euro für Porto und Versand per Telefon unter der Rufnummer (0211) 3 80 95 55 montags bis freitags von 9-16 Uhr bestellt werden.