Polizeimeldungen vom Sonntag 09.06.2019

Polizeirevier Halle (Saale)

Körperverletzungen
In einem Einkaufsmarkt in der Großen Ulrichstraße kam es gestern gegen 20:05 Uhr zu einer Körperverletzung. Weil sich dort ein Mann nach Ladenschluss noch aufhielt, wurde er von einem Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes gebeten den Markt zu verlassen. Plötzlich schlug der Unbekannte dem Security-Mitarbeiter mit der Faust ins Gesicht und verschwand. Der Geschädigte wurde leicht verletzt und ambulant versorgt. Die Polizei hat strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet.

Zwei Männer (28 und 29 Jahre) begehrten heute früh gegen 03:50 Uhr Einlass in die Diskothek am Moritzburgring. Dies wurde ihnen von zwei Security-Mitarbeitern (35 und 37 Jahre) jedoch verwehrt. In der Folge kam es dann zu verbalen und tätlichen Attacken zwischen den Beteiligten. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Körperverletzungsdelikten aufgenommen.

Parolen gebrüllt
Heute früh gegen 00:40 Uhr wurde die Polizei zu einem Grundstück in die Straße An der Witschke gerufen. Dort hielten sich mehrere Personen auf. Aus dieser Gruppe heraus wurden mit einem Megaphon Parolen gebrüllt, welche unter den § 86a des StGB fallen. Zeugen hatten dies gehört und die Polizei verständigt. Vor Ort wurden 18 Personen angetroffen. Es handelte sich um sieben Mädchen (15-17 Jahre) sowie elf Jungen (15-19 Jahre). Im Zuge einer ersten Befragung konnte ein 15-Jähriger als Tatverdächtiger bekannt gemacht werden. Die Polizei hat strafrechtliche Ermittlungen aufgenommen.

Polizeirevier Saalekreis

Mülltonnen brannten nieder
Gestern Abend gegen 23:00 Uhr waren Feuerwehr und Polizei in der Friedensstraße von Oppin im Einsatz. Hier brannten drei Mülltonnen, welche vor dem Gebäude eines Jugendclubs standen. Das Feuer wurde gelöscht. Die Mülltonnen wurden vollständig zerstört. Außerdem entstanden Sachschäden an der Fassade eines Gebäudes. Der Schaden wird auf mehrere tausend Euro beziffert. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Körperverletzung
Heute früh gegen 01:50 Uhr ist es in der Thomas-Müntzer-Straße von Hergisdorf zu einer Körperverletzung gekommen. Geschädigt ist ein 18-Jähriger, welcher eine Tätlichkeit zwischen einem unbekannten Mann sowie einer unbekannten Frau beobachtet hatte. Als er den Unbekannten ansprach, schlug dieser ihn mehrmals mit der Faust ins Gesicht. Anschließend entfernten sich der Mann und die Frau. Der Geschädigte wurde leicht verletzt. Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen konnte die Frau ausfindig gemacht werden. Sie ist 25 Jahre und gab an, den unbekannten Mann auch nicht zu kennen. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung.

Polizeirevier Burgenlandkreis

Verkehrsunfall
Auf der B 87 zwischen Naumburg und Weißenfels ist es gestern Nachmittag gegen 16:20 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen gekommen. An dem Unfall waren ein Opel und ein Honda beteiligt. Der Opel-Fahrer (27 Jahre) geriet mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem entgegenkommenden Honda. Die Fahrerin des Honda (53 Jahre) sowie die beiden mitfahrenden Kinder (6 und 7 Jahre) wurden verletzt und zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An den beteiligten Fahrzeugen entstanden erhebliche Sachschäden. Sie mussten abgeschleppt werden.

Im Zuge der Unfallaufnahmen stellte sich heraus, dass der Opel-Fahrer unter Alkoholeinfluss gefahren war. Ein durchgeführter Atemalkoholtest warf einen Wert von über 1,3 Promille aus. Der Mann musste seinen Führerschein abgeben. Ihn erwarten strafrechtliche Ermittlungen.

Bis gegen 19:05 Uhr musste die Bundesstraße gesperrt werden.