Hallanzeiger - Online Anzeiger für Halle Saale Sonnabend, 23.09.2017
Startseite Archiv • Kontaktformular

Amy

Charme & Chic

Hallescher Schlüsseldienst GmbH

monsator Hausgeräte Halle Gmbh

Der kleinste Beitrag in Sachsen-Anhalt. AOK-Versicherte haben's besser

Aktuelles
Lokalnachrichten    
Polizeimeldungen    
Aus dem Rathaus    
Sachsen-Anhalt Info    
Verbrauchertipps    
Vermischtes    
Anzeigenmarkt
Kleinanzeigenmarkt    
Branchen von A-Z    
Wohnungssuche    
Tiervermittlung    
Freizeit
Kino, Theater & mehr    
Was? Wann? Wo?    
Essen & Trinken    
Infothek
Bücherbord    
Links für Hallenser    
Hobbytipps    
Leserbriefe    
Service
Notrufnummern    
Tiernotdienst    
Apothekennotdienst    
Behördenwegweiser    
Schadstoffmobiltour    
Sperrmüllentsorgung    
Postleitzahlen    
Wir über uns
Kontakt    
Werbung    
Bannerwerbung    
Datenschutz    
Impressum    
Sie befinden sich hier: POLIZEIMELDUNGEN » POLIZEIMELDUNGEN

Polizeimeldungen vom Dienstag, 12.09.2017

Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd | Staatsanwaltschaft Halle (Saale)

Zeugenaufruf!
Die bisherigen Ermittlungen erbrachten erste Informationen zu dem Geschehen, bei dem am 09.09.2017 in Halle Neustadt einem 35-Jährigen eine Stichverletzung zugefügt wurde (siehe Meldung vom 10.09.2017). Demnach traf der 42-Jährige kurz vor 22 Uhr im äußeren Eingangsbereich des Mehrfamilienhauses in der Richard-Paulick-Straße auf die sich dort aufhaltende Gruppe augenscheinlich südländischer junger Männer. Es entwickelte sich eine Auseinandersetzung, in die fortgesetzt auch Bekannte des 42-Jährigen involviert waren, zu welchen auch der nun schwer verletzte 35-Jährige gehört. Er befindet sich noch in einem Krankenhaus, sein Zustand kann mittlerweile aber als stabil bezeichnet werden.
Die Ermittlungen in dem Fall werden wegen des Verdachts des versuchten Totschlages im Fachkommissariat 2 des Zentralen Kriminaldienstes der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd geführt. Bereits am Sonntag führte die Polizei eine Vielzahl von Maßnahmen durch. Gesicherte Spuren müssen nun ausgewertet werden. Am gestrigen Montag wurde im Bereich des Tatortes mit Unterstützung von Polizeibeamten der Landesbereitschaftspolizei nach weiteren möglichen Beweismitteln gesucht und zahlreiche Anwohner befragt.

Wer kann nähere Angaben zu der beschriebenen Gruppierung oder einzelnen Personen machen? Wo halten sich diese gewöhnlich auf?

Wer hat gesehen, wohin die Beteiligten nach der Auseinandersetzung flüchteten?
Sind z.B. in sozialen Netzwerken Personen in Erscheinung getreten, die sich über ihre Beteiligung an der folgenreichen Auseinandersetzung geäußert haben?

Hinweise an die Polizei bitte unter Telefon (0345) 224 1291.

Polizeirevier Halle (Saale)

Zeugenaufruf - Auffinden einer schwerverletzten Person
Anwohner der Geiststraße fanden heute Morgen gegen 06:30 Uhr eine hilflose, männliche Person in einem schwerverletzten Zustand. Sie informierten das Rettungsamt und die Person konnte reanimiert werden. Der Verletzte wird derzeit in einem Krankenhaus behandelt.

Beschreibung des wahrscheinlich obdachlosen Geschädigten:
- ca. 60 Jahre alt,
- ca. 1,75m groß und schlank
- bekleidet mit schwarzer Jacke, rot/blau gemustertem Pullover, dunkler Hose und braunen Schuhen!

Im Rahmen der ersten Ermittlungen wurde bekannt, dass dem Geschädigten bereits gegen 02:00 Uhr durch Passanten / Zeugen Hilfe zuteil wurde.
In der Nachfolgezeit bis zum Auffinden muss sich der Gesundheitszustand rapide verschlechtert haben.
Zur Klärung, ob es sich bei den Verletzungen um die Folgen eines Unfalls oder um eine mögliche Fremdeinwirkung handelt, bittet die Polizei um Ihre Hilfe.

Wer hat im genannten Zeitraum dem Geschädigten Hilfe geleistet?
Wer kann Angaben zur Herkunft der Verletzungen machen?
Wer kann Angaben zur Personenbewegung im Bereich der Geiststraße, Fleischerstraße, Breite Straße und Leitergasse machen, die im Zusammenhang mit der verletzten Person stehen?

Sachdienliche Hinweise an die Polizei bitte unter Telefon (0345) 224 - 2000.

Körperverletzung
Durch einen Mitarbeiter einer Wachschutzfirma erhielt die Polizei in der vergangenen Nacht, gegen 23.00 Uhr Kenntnis von einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen auf dem Marktplatz.
Die Einsatzkräfte trafen am Ort des Geschehens auf zwei Geschädigte mit polnischer Nationalität. Diese gaben an, dass sie auf dem Markt mit 3 Personen (arabisches Aussehen, zwischen 20 und 25 Jahren alt) zunächst eine verbale Auseinandersetzung gehabt hätten. Im weiteren Verlauf erhielt einer der Geschädigten einen Faustschlag auf den Oberarm (sichtbares Hämatom) und die Gruppierung verließ danach den Marktplatz.
Auf ärztliche Versorgung und die Stellung eines Strafantrages wurde verzichtet.

Überfall auf Spielothek
Gegen 06.00 Uhr betrat eine mit einer schwarzen Sturmhaube maskierte Person die Spielothek "Goldgräberhütte" in der Glauchaer Straße. In einem Nebenraum entnahm der Täter Bargeld aus zwei Kassetten und wurde dabei von einem Angestellten bemerkt. Der Räuber schlug den Angestellten mit der Faust ins Gesicht und flüchtete nach ersten Erkenntnissen zu Fuß. Ein eingesetzter Fährtenhund konnte eine Spur in Richtung Glauchaer Platz verfolgen, dort verlor sie sich jedoch.
Die Schadenhöhe ist derzeit noch nicht genau bekannt. Der Geschädigte
wurde ambulant im Krankenhaus behandelt.

Der unbekannte Räuber wurde wie folgt beschrieben:
- männlich,
- schlanke Gestalt,
- ca. 25 - 30 Jahre alt,
- ca. 1,75m - 1,80m groß,
- sprach deutsch mit vermutlich russischem Akzent
- trug eine graue Jogginghose mit schwarzer Schrift an den Seiten, eine lange schwarze Jacke und schwarze Handschuhe

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei bitte unter Telefon (0345) 224 2000.

Polizeirevier Saalekreis

Automaten aufgebrochen
In der vergangenen Nacht wurde ein im Gewerbering in Hettstedt aufgestellter Waschboxautomat aufgebrochen. Der oder die Täter gelangten jedoch nicht an die Geldkassette. An dem Automaten entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.

Amtliche Kennzeichentafel entwendet
Im Tatzeitraum vom 01.09. bis 11.09.2017 wurde von einem in der Schachtstraße in Eisleben abgestellten Pkw Seat die vordere amtliche Kennzeichentafel abmontiert und entwendet.

Rollator entwendet
In Sangerhausen wurde aus dem Flur eines Mehrfamilienhauses ein Rollator (Farbe rot/braun) entwendet. Dieser war in einer eigens dafür angeschafften "Rollatorbox" untergestellt. Diese wurde zuvor aufgebrochen. Der Schaden beträgt ca. 300 Euro.

Laubeneinbruch
In einer Gartenanlage in der Robert-Koch-Straße in Hettstedt wurde in eine Gartenlaube eingebrochen. Aus dieser wurden 2 volle Bierkästen und diverse Lebensmittel entwendet. Zur Schadenshöhe gibt es keine Angaben.

Verkehrsunfälle
11.09.2017; 22.48 Uhr; Hettstedt, Eislebener Straße
Kurz vor der Ortslage Hettstedt ist ein Dachs mit einem Pkw Opel kollidiert. An dem Fahrzeug entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Das Tier verendete leider an der Unfallstelle.

12.09.2017; 09.56 Uhr; Helbra, Mittelbreite
Der Fahrer eines Pkw BMW ist auf dem Parkplatz eines Supermarktes rückwärts ausgefahren. Dabei hat er ein hinter seinem Fahrzeug stehenden Pkw Hyundai übersehen und fuhr dagegen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in unbekannter Höhe.

« Hauptseite Quelle: Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd


Seite bereitgestellt in 0.093s - © 2001 - 2017 wag